Collagen

Die Collage – Wer hat‘s erfunden? Wie hat sie sich entwickelt?

Aus Japan stammt nicht nur Sushi. Vor rund 1000 Jahren entstanden dort schon Kunstwerke in Form von ausgeschnittenen Bildteilen, die auf Zeichnungen geklebt wurden. Ähnlich wie bei der japanischen Technik aus Japan verband er durch Klebetechniken Elemente zu einem neuen Bild.

collage beispiel revolver
Abb.: Fotocollage als Plattencover: “Beatles Revolver” wurde 1967 als Cover des Jahres ausgezeichnet.

Künstler wie Pablo Picasso und Max Ernst bedienten sich der Collagetechnik, indem sie z.B. ihre Gemälde mit Zeitungsausschnitten und anderen Papierstücken kombinierten oder andere Techniken entwickelten. Die Fotomontage ist der Collage ähnlich, da beide Einzelelementen unterschiedlichen Ursprungs neu zusammen setzen.
Während die Montage auf die Verschmelzung der Einzelobjekte abzielt, entsteht der Reiz bei der Collage gerade durch die erkennbaren Grenzen der einzelnen Bilder. In bruchorientierten Kunstepochen wie dem Surrealismus oder der Pop Art kam den Collagen ein wichtiger Stellenwert zu. Auch bei der Urban- oder Street-Art wird die klassische Collagenform gern eingesetzt

Die Fotocollage besteht ausschließlich aus Fotos oder Teilen einzelner Fotografien., die lose zusammengesetzt werden.

Aber vor allem macht sie viel Spass….

Um die Vorschaubilder in voller Größe zu sehen, bitte anklicken.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.