Menschenleer und unerkannt

Streetfotografie braucht nicht unbedingt Menschen: Der Beweis für das Leben der Menschen – in all seinen eigenwilligen Formen – ist genauso eindringlich.
Streetfotos auf denen keine oder nur Teile von Menschen zu sehen sind, mangelt es nicht unbedingt an einer Geschichte oder Bildaussage.

Im Gegenteil – leer oder anonym ist im Zusammenhang mit der Streetfotografie häufig etwas, das suggeriert, dass etwas fehlt und genau das kann ein Foto ausmachen. Ebenso aussagekräftig kann die Anonymität von Menschenmengen sein.

Aber dies ist meine persönliche Meinung zur Streetfotografie, die sicher nicht von jedem geteilt wird.

Ebenso wie einige meiner Bilder Grenzfälle des Gengres sind und genauso gut anders eingeordnet werden könnten. Gerade bei diesen Bildern ist die Abgrenzung zur Detail- oder Architekturfotgrafie in oft schwierig.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.