kosmopolitisch unterwegs

oder die drei Phasen i(n meine)m Erwachsenenleben

So jetzt gehts ans Eingemachte, wer das über nicht wissen möchte, sollte sich lieber die schönen Bilder auf den anderen Seiten ansehen.

Phase 1 :
Nebenberuf: Krankenschwester, Tochter, Schwester
Hauptberuf: Mutter mit Leib und Seele,
                      Hausfrau – mit nicht ganz so viel Leib und Seele…und
                      Ehefrau mit abnehmender Tendenz.

Eine tolle Zeit mit vielen neuen Bekanntschaften durch die Kinder und allem was damit zusammenhing, Viel in Parks und auf Spielplätzen unterwegs, Urlaub auf dem Bauerhof, gesunde Abnabelung und gesunde Ernährung, Kinder sportlich, musikalisch schulisch und in der Selbstständigkeit gefördert.
Das war mit viel Liebe und Energie verbunden, hat echt viel Freude und Erfüllung gebracht.

Phase 2:
Hauptberuf 1: Qualitätsmanagementbeauftrage in leitender Position, Selbstverwirklichung
                         im Beruf
Hauptberuf 2: Partnerin der Liebe meines Lebens
Nebenberuf: Hausfrau und Mutter, Tochter und Schwester

Auch das war eine tolle Zeit…glückliche Partnerschaft, Häuslekauf, gesunde Abnabelung, Die Kinder gehen immer mehr ihre eigenen Wege, brauchen uns auf anderer Ebene und in anderen Ausprägungen.Die Familie wird größer – es finden sich Schwiegerkinder, Enkel, Hunde und Katzen.
Urlaube zu Zweit, Aufbau einer neuen Abteilung im Klinikum, Entdeckung der Liebe zur Fotografie.
Auch das alles war mit viel Liebe und Energie verbunden, … wie oben.

Phase 3:
wird gerade eingeleitet…
Hauptberuf: den Augenblick genießen

… natürlich nicht ohne meinen tollen Mann und dem geliebten Rest der Familie…
… und nicht ohne Achtsamkeit (das neue Trendwort) für meine Mitmenschen und die Natur       
… nicht ohne Weltoffenheit und globaler Toleranz.
… aber ohne Streben nach materialistischen Werten, ohne Zeitmangel und ohne berufliches         
    Kompetenzgerangel.

Das zumindest ist der Plan, den wir verfolgen.
Wir versuchen die Basis zu schaffen um mit unserem Charlie spätestens ab Ende des nächsten Jahres kosmopolitisch unterwegs zu sein…
offen für alle Dinge, die da kommen und die uns das Leben präsentiert …

… ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Ach – ihr kennt Charlie noch nicht?
Darf ich vorstellen:  unsere kleine Welt.

… ach so – und für alle, die jetzt denken – super – würde ich auch gerne machen, aber …


Abschied ist ein bischen wie Sterben… (Die Älteren kennen den kitschigen Song vielleicht noch.)

– meine Arbeitsfamilie weiß genau, was ich damit meine. Ihr seit toll und ich werde euch vermissen.

… ach so – Kommentare von euch sind ausdrücklich erwünscht!

6 Kommentare

  1. Kerstin (Karin`s alte Schwägerin ;)
    22. September 2020
    Antworten

    Hey, definitiv mutige Entscheidung aber auch gut (und lange) durchdacht, denke ich. Viel Erfolg für die Umsetzung der Phase 3, möge alles sich so entwickeln, wie ihr es euch wünscht und vorstellt! Enjoy!! 🙂 Ich erwarte übrigens jede Woche ein schönes Foto aus der Ecke, wo ihr euch rumtreibt. ;))

    • Karin
      22. September 2020
      Antworten

      Freue mich über deinen netten Kommentar….danke dafür!
      Die Sache mit den Fotos ist sicher machbar.
      😉

  2. Manfried (großer Bruder)
    20. September 2020
    Antworten

    Schwesterherz 🤗

    die Tage hatten wir ja bereits darüber gesprochen und uns über einiges mehr ausgetauscht.
    Insofern verstehe ich sehr gut, was Du mit Deinen Zeilen ausdrücken möchtest.
    Das Wort “kosmopolitisch” musste ich allerdings erst nachschlagen, jedoch passt auch dies ins Bild.

    Nochmals unseren Glückwunsch zu Eurer mutigen Entscheidung,
    denn jede Wahl fordert auch immer ihren Preis.
    Diesen sind wir bereit zu bezahlen oder halt auch nicht.
    Auch das ist wieder unsere Entscheidung.

    “Neid sieht nur das Blumenbeet, nie den Spaten”
    (chinesisches Sprichwort)

    • Karin
      20. September 2020
      Antworten

      Vielen Dank! Guter Spruch!

  3. Kerstin, Karin's große Cousine 😜
    20. September 2020
    Antworten

    Das hast du toll geschrieben und ich wünschte, ich wäre auch so mutig. Vielleicht ein paar Jahre später 😉Aber ich find’s ganz ganz toll, was ihr da vorhabt und ich glaube, es ist genau das Richtige für euch. 😘

    • Karin
      20. September 2020
      Antworten

      Vielen Dank, kleinste der großen Cousinen.
      😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.