Freddy in the Kitchen

Das dominante Charakteristikum des Alltagslebens
ist die Spontanität.
Agnes Heller- ungarische Philosophin

So kam heute meine Tochter Larissa mit Freddy zu Besuch.

————————————————————

Über Freddy möchte ich aber vorab ein paar Worte verlieren. Er wurde in der ärmsten Gegend Ungarns direkt nach der Geburt mit seinen Geschwistern in das Tierheim Befogad-lak Alapítvány verfrachtet und hat dort jahrelang nichts anderes als ein Leben im Zwinger erlebt.

Aufgrund der geringen Mittel sind die Zwinger dort in einem dunklen Gebäude ohne Sichtschutz aneinandergereiht. Das Tierheim hat keinen Wasseranschluss und keinen Strom,                             5 ehrenamtliche Helfer kümmern sich in ihrer Freizeit um 110 Hunde.

Also haben Larissa und Michaela um diese engagierten Helfer zu unterstützen kurzerhand vor einem Jahr den Verein

http://www.glueck-fuer-pfoten.de/

gegründet und helfen so gut es geht durch Spendensammelung und andere Aktivitäten.

Naja…und da der kleine Freddy es Larissa besonders angetan hatte, ist er vor kurzem als Familienzuwachs bei ihr und ihrem Partner Sven eingezogen.

————————————————————

Wie gesagt kam sie heute mit Freddy zu Besuch und fragte mich, ob ich nicht mal ein Hundeshooting mit ihm machen könnte…

Joa…warum eigentlich nicht…kann ich nicht gibts nicht …also kann ich es ja mal versuchen…also spontan die Kamera geschnappt und

Augenblickundklick …Freddy in der Küche fotografiert.

Und ich muss sagen, der Kleine ist ein prima Model und für den ersten Anlauf sind wir mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Gut…da ist noch viel Luft nach oben…aber eher von meiner Seite aus, Freddy ist ein Naturtalent und wird möglicherweise mal ein ganz großes Model.

Oder was meint ihr?

 

3 Comments

  1. Regina Budde
    20. Januar 2018
    Reply

    Dass er mit dem Blick Herzen erweicht, ist verständlich. Mir gefallen die Fotos gut.
    Lieben Gruß

  2. Michaela Simon
    13. Januar 2018
    Reply

    Er ist ein Naturtalent.

  3. Susanne Roßow
    13. Januar 2018
    Reply

    Edda ruckelt hier aufgeregt hin und her…. tolle Fotos Karin! Am besten gefallen mir die frontalen Nahaufnahmen.
    lieben Gruß und für Freddy natürlich alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.